Oder: wie ein 💖 Herz aus Edelstahl entsteht

Am Anfang steht immer der Impuls einer neuen Idee. Am 7.Februar war es soweit und es kamen zwei Damen, um ein Video von mir als „Chefin im Handwerk“ zu drehen. (natĂŒrlich coronakonform mit ausreichend Abstand und LĂŒften)

Ich finde sowas ja immer sehr spannend, zu sehen, wie unterschiedlich die Filmemacherinnen arbeiten. Schließlich mussten sie sich messen mit der Arbeit von Britta Wulf vom rbb, die im Mai 2019 so einen tollen Film ĂŒber mich gemacht hat.

Klar, verschiedene Arbeitsgriffe und Fertigkeiten kann man aufnehmen, aber schöner ist es, mal den Prozess eines einzelnen Produktes zu dokumentieren. Ich weiß garnicht, wer die Idee zuerst hatte, aber genau in diesem Moment hatte ich schon vor meinem geistigen Auge das richtige Werkzeug, Rohr und Fertigungsreihenfolge parat!

Zwei Rohre Ø6x1mm, je ein Bogen mit dem Dornbiegewerkzeug Rm=30mm, auf Gehrung schneiden und verschweißen! Fertig ist das Edelstahl mit Herz!

Und weil es so spontan und ungeplant war, habe ich beschlossen, die kompletten Erlöse der Erstserie zu spenden. Und zwar an einen Verein, der auch mit 💔 Herzfehlern zu tun hast und mir noch dazu sehr am ❀ Herzen liegt: CHARGE Syndrom e.V.!

Also los! Beschenkt Euch! 💝

eine spontane Idee!
Das Geschenk fĂŒr Liebende
viele Herzen viel Liebe