Advent, Advent, ein Lichtlein brennt…jetzt ist es wieder soweit.

Wäre es nicht schön, wenn es einen schlichten, pflegeleichten Weihnachtsschmuck gäbe, den sich sogar Weihnachtsmuffel wie ich es bin, freiwillig ins Haus stellen? Etwas, was nicht allzu viel Platz raubt, trotzdem individuell und nicht alltäglich aussieht?

Mit ein bisschen Phantasie und ein paar Biegeübungen sind zwei Weihnachtsbäumchen entstanden. Naja, zunächst nur jeweils drei einzelne Biegeteile pro Baum… Doch wie verbinde ich die sinnvoll? Die Spitzen verlaufen oben parallel, das hätte ich bestimmt schweißen können. Aber dann kann man das Bäumchen nicht mehr zerlegen und verstauen. Es musste also eine lösbare Verbindung her. Ich habe mit Holz experimentiert, mit verschiedenen Rohren, Kork, Textil…Irgendwie fehlte der Pfiff!

Bis mir ein kleiner 3D-Drucker über den Weg lief! 😉

Ein erster Verbinder war schnell konstruiert und gedruckt. Dennoch habe ich eine ganz schöne Weile gebraucht, bis die Biegeteile sicher zu einem Bäumchen verbunden werden konnten. Dafür gibt es sie jetzt auch mit Teelicht und in vielen fröhlichen Farben! Und sogar passenden Baumschmuck konnte ich drucken.

Süß sind sie geworden, meine Bäumchen, oder?

  • Weihnachtsbaum aus Edelstahl
  • Weihnachtsbaumschmuck als Deko
  • Weihnachtsbaum aus Edelstahl
  • Weihnachtsbaum aus Edelstahl mit offenem Verbinder
  • Weihnachtsbaum aus Edelstahl zerlegt
  • Weihnachtsbaum aus Edelstahl klein